• Re-Use - Bewusster Umgang mit Menschen und Ressourcen

     

    Die Arbeitsbereiche des Projektes bieten Beschäftigungsangebote im niederschwelligen Bereich und können mit dem Überbegriff „ReUse“ beschrieben werden. Sie umfassen die Wieder- und Weiterverwendung von Möbeln, Elektrogeräten und Lebensmitteln. Ein Möbelabholservice holt im Bereich Villach gebrauchte Möbel ab, macht kleinerer Reparaturen und vermittelt sie an Personen weiter, die sich keine neuen Möbel leisten können. In gleicher Weise verhält es sich mit den Elektrogeräten. Lebensmittel die nicht mehr für den Verkauf geeignet sind werden von unseren Partnern (Supermärkte) zur Verfügung gestellt, abgeholt und an bedürftige Personen verteilt. Als vierter Bereich stellt unsere Küche Gratis Frühstück und Mittagessen zur Verfügung. Nach dem Grundsatz „Wiederverwenden statt Wegwerfen“ leisten die Arbeitsbereiche einen wichtigen Beitrag zur Abfallvermeidung, Ressourcenschonung und zu einer sinnvollen Umverteilung bestehender Güter. Dadurch erfüllt das Projekt die wesentlichsten Prinzipien der geltenden EU-Abfallrichtlinie, nämlich Abfallvermeidung und die Vorbereitung zur Wiederverwendung.

    Für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Projektes steht eine Kombination unterschiedlicher Angebote von Beratung, Betreuung, Qualifizierung und Beschäftigung zur Verfügung. Um bedarfsgerechte Angebotspakete zu entwickeln, kommen der Case Management-Ansatz oder andere Formen fallführender Sozialarbeit zum Einsatz. Damit soll sichergestellt werden, dass passgenaue und bedarfsgerechte Unterstützungsangebote zum erforderlichen Zeitpunkt bereitgestellt werden. Ziel ist eine wesentliche Reduzierung von Hemmnissen der Beschäftigungsintegration und eine grundsätzliche Stabilisierung der gesamten Lebenssituation.

    Projektleiter: Mag. Christopher Pfleger

    Schlüsselarbeitskräfte: Vanessa Ettinger, B.A.

    Hans Hölbling, Tischlermeister

     

    Dieses Projekt wird aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds (ESF) finanziert.

  • Dieses Projekt wird aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds (ESF) finanziert.